Ballettschule Doutreval

Königstor 14a

34117 Kassel

Telefon/Fax: +49 561/ 16646
Mobil:            01737324175

verenarenner@web.de

 

nutzen Sie unser Kontaktformular

2017

5. März Aufführung der "Tanzmomente 12" im Staatstheater Kassel.

Uraufführung "Alice in London"..

2015

8. März Aufführung der "Tanzmomente 11" im Staatstheater Kassel.

45 jähriges Jubiläum "Special".

2014

2. März Aufführung der "Tanzmomente 10" im Staatstheater Kassel.

Uraufführung "The Game".

2013

27. Februar Aufführung der "Tanzmomente 9" im Staatstheater Kassel.
Erweiterung Teil 2 "Das Buch".

2012

11. März Aufführung der "Tanzmomente 8" im Staatstheater Kassel.
Uraufführung "Das Buch".

2011

Februar Aufführung der "Tanzmomente 7" im Staatstheater Kassel.
Die Geschichte eines kleinen Mädchens, das in ihrem Traum auf der Suche
nach Liebe und Geborgenheit ein turbulentes Abenteuer bestehen muss.
KLASSISCH MODERN TEMPERAMENTVOLL und packender Filmmusik.

2010

40 Jahre Ballettschule Doutreval
Februar Aufführung der "Tanzmomente 6" im Staatstheater Kassel.
Die Geschichte eines kleinen Mädchens, das in ihrem Traum auf der Suche
nach Liebe und Geborgenheit ein turbulentes Abenteuer bestehen muss.
KLASSISCH MODERN TEMPERAMENTVOLL und packender Filmmusik

2008

September Aufführung der "Tanzmomente 5" im Staatstheater Kassel.
Februar Aufführung der "Tanzmomente 4" im Staatstheater Kassel.

2006

Aufführung der "Tanzmomente 3" im Staatstheater Kassel.

2005

Aufführung der „Tanzmomente 2“ im Staatstheater (Kuppeltheater) Kassel.

2001

Aufführung der „Tanzmomente 1“ im Staatstheater Kassel.

1999

Aufführung des Mozart Requiem in Dahlheim und Paderborn.

1997

27. und 28. April Aufführung im Staatstheater Kassel.

1996

Jonathan V. Bayre engagiert als festes Mitglied der Ballettschule Doutreval (Schwerpunkt Musical und Stepp Dance).
Ballettschulaufführung anlässlich des 25-jährigen Bestehens der Ballettschule Doutreval im Staatstheater Kassel.

1995

Mehmet Bilgin, neuer Lehrer an der Ballettschule Doutreval mit Schwerpunkt: Klassisches Repertoire.

1994

Verena Renner wird Ballettchefin und Inhaberin der Ballettschule Doutreval
Ballettschulaufführung der Ballett-Schule Doutreval in Bad Karlshafen und
Rotenburg.
Verabschiedung von Andre Doutreval und Silvia Heamming von der Ballettschule
Doutreval.

1993

Verena Renner übernimmt die Leitung der Ballettschule Doutreval.

1992

„Die Umweltliche Geschichte 2“ im Staatstheater Kassel.

1991

Jonathon V. Bayre, neuer Gastlehrer an der Ballettschule Doutreval.

1990

Premiere in Arolsen am 16. Juni, Auftragsproduktion von der Leitung der Barockfestspiele in Arolsen. 28. Oktober Ballettschulaufführung der Ballettschule Doutreval im Staatstheater Kassel, Schauspielhaus.

1989

Abendfüllendes Märchen „4 auf einen Streich“ der Ballett-Arena-Kassel mit Kindern der Ballettschule-Doutreval.

1988

10-jähriges Bestehen der Ballett-Arena-Kassel mit der Premiere der Revue „Grand spectacle“.

1987

„Der gelbe Klang“ Bühnenkomposition von Kandinski mit der Ballett-Arena-Kassel in Bern. Eine Auftragsproduktion des Kunstmuseums der Stadt Bern.

1986

Regelmäßige Ballettwerkstätten im Theater am Königstor mit Schülern der Ballettschule Doutreval.

1985

2. Kasseler Tanztheatertage und Premiere „Rückblick“,
1. Sprechtanztheater. Premiere „Die Umweltliche Geschichte“. Beides wurde auch im Staatstheater Kassel als Gastspiel aufgeführt.

1984

Premiere „Boheme 2000“ mit anschließendem Gastspiel in Bern, Bad Karlshafen, Marburg und Detmold.
1. Kasseler Tanztheatertage.

1983

Zum 3. Mal „Orfeo“ in Bad Hersfeld mit anschließendem Gastspiel in Helsinki im Svenska Teatr. Premiere „Puppenfee“ der Ballettschule Doutreval im Theater
am Königstor. Gastspiel „Trilogie“ der Ballett-Arena-Kassel in Bern, Hilden,
Bad Karlshafen und Detmold.

1982

Gastspiele der Ballett-Arena-Kassel in Bern und Radolfzell. Premiere „Trilogie“ mit „Life“, „Birthday“ und „Crash“. Diese Produktion wurde auch als Gastspiel am Staatstheater aufgeführt. Verena Renner wird als Lehrkraft in der Ballettschule Doutreval eingestellt.

1981

Gastspiel der Balett-Arena-Kassel in Bad-Hersfeld mit „Orfeo“ von Monteverdi unter der Regie des weltberühmten Regisseurs Prof. Gustav-Rudolf Sellner. Anläßlich der Bundesgartenschau Ballett-Arena-Kassel und Iskander im Heckentheater. Zirkusaufführung „Klein Nicki“ mit Schülern der Ballettschule Doutreval und unter Mitwirkung von Zuschauern.

1980

Erstes Gastspiel in Hann.-Münden. Etablierung der Ballett-Arena im Theater am Königstor mit der Premiere „Life“.

1978

Premiere „Peter und der Wolf“ in der Stadthalle Kassel. Ein Märchenballett der Ballettschule Doutreval. Gründung der Ballett-Arena-Kassel
1. Tanzensemble aus Schülern der Ballettschule Doutreval.
1. Aufführung der Ballett-Arena in der Stadthalle Kassel mit Oxygene.
4. Stargast Paolo Bortoluzzi in Adagio von Albinoni.

1977

1. Ballettwerkstatt der Ballettschule Doutreval in der Stadthalle Kassel.
Einführung in Jazzdance und Jazzmusik mit Joe Pentzlin und der ersten Jazzgruppe der Ballettschule Doutreval.
2. Ballettwerkstatt der Ballettschule Doutreval in der Stadthalle Kassel. Einführung in die Welt der Kastagnetten mit Jose Udaeta. Offizieller Beitrag der Ballettschule Doutreval zur Documenta 6 mit „Bewegungsgesteuerte Klänge“. Ein Kybernetisches Modell, elektronische Musik und Tanz.

1976

40 Ballettabende mit einem Durchschnittsbesuch von 86%. Ballettschule Doutreval „Jede Form des Tanzens ist ein ästhetisches Vergnügen“

1975

„Dornröschen“, abendfüllendes Ballett unter Mitwirkung der Ballettschule Doutreval. Letzte Premiere am Staatstheater Kassel „Coppelia“. Die Aufbauarbeit von Silvia Haemming und André Doutreval am Staatstheater Kassel:
1970: 5 Ballettabende pro Jahr mit einem Durchschnittsbesuch von 50%.

1974

Ballett-Aktion auf dem Friedrichsplatz mit Tänzern des Staatstheaters Kassel und Schülern der Ballettschule Doutreval.„Schwanensee“, abendfüllendes Ballett im Staatstheater Kassel, unter besonderer Mitwirkung von Schülern der Ballettschule Doutreval, ohne deren Mitwirkung die Aufführung nicht möglich gewesen wäre.„Ballet 74“, unter anderem „Anna“ eine seltsame Familie, Ballett im Schauspielhaus unter Mitwirkung von Schülern der Ballettschule Doutreval.

1973

Premiere „Ballet 72“ Silvia Haemming und Eugeniuz Jakobiak.Premiere „Peter Pan“, abendfüllendes Ballet im Schauspielhaus unter Mitwirkung von Kindern der Ballet-schule Doutreval.

1972

"Fontaine" von Bachtschissarai im großen Haus des Kasseler Staatstheaters. Premiere "Ballet 72" im Schauspielhaus des Kasseler Staatstheaters.

1971

Premieren der ersten Aufführungen am Staatstheater Kassel "Jeu de cartes" "Scheherazade" "Apeiron" "Das Popgeheuer und Messe für unsere Zeit" "Ballet 71" "Schneewittchen" unter Mitwirkung von Kindern der Ballettschule.

1970

Gründung der Ballettschule Doutreval am Staatstheater Kassel.